Großglockner




Der König der Alpen

Der Großglockner ist mit seinen 3.798 Metern der höchste Berg Österreichs und zugleich der höchste Berg der Ostalpen. Er befindet sich im Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten und Tirol.

Der Berg ist ein beliebtes Ziel für Bergsteiger und Touristen. Die erste dokumentierte Besteigung erfolgte im Jahr 1800 durch die Salzburger Bergsteiger Sepp Klotz und Franz Xaver Salcher.

  • Atemberaubende Aussicht: Vom Gipfel des Großglockners hat man einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Bergwelt. Bei gutem Wetter kann man sogar bis ins bayerische Flachland sehen.
  • Herausfordernde Wanderung: Der Anstieg zum Gipfel ist anspruchsvoll und sollte nur von erfahrenen Bergsteigern unternommen werden. Es gibt verschiedene Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
  • Großglockner Hochalpenstraße: Die Großglockner Hochalpenstraße ist eine mautpflichtige Panoramastraße, die zum Gipfel des Großglockners führt. Auf der Straße gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, an denen man die Aussicht genießen kann.
  • Franz-Josefs-Höhe: Die Franz-Josefs-Höhe ist ein Aussichtspunkt auf halber Höhe des Großglockners. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf den Gletscher Pasterze.
  • Gletscher Pasterze: Der Gletscher Pasterze ist der größte Gletscher der Ostalpen. Er liegt am Fuße des Großglockners und ist ein beliebtes Ziel für Gletscherwanderungen.

Der Großglockner ist ein einzigartiges und beeindruckendes Naturdenkmal. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, ob man ihn besteigen oder einfach nur die Aussicht genießen möchte.

Wenn Sie den Großglockner besteigen möchten, beachten Sie bitte folgende Tipps:
  • Planen Sie Ihre Tour sorgfältig und informieren Sie sich über die Wetterbedingungen.
  • Nehmen Sie genügend Essen und Trinken mit.
  • Tragen Sie geeignete Kleidung und Schuhe.
  • Nehmen Sie einen erfahrenen Bergführer mit.
Ich wünsche Ihnen eine unvergessliche Tour!